Nasen-OP und Nasenkorrektur

Nasenkorrekturen stellen eine der häufigsten Schönheitsoperationen dar. Die Form der Nase lässt sich operativ und nicht-operativ verändern. Je nachdem, ob ein Höcker beseitigt, eine Asymmetrie ausgeglichen, die Länge verändert oder die Breite optimiert werden soll, kommt eine andere Technik der plastischen Chirurgie zum Einsatz.

Weil die Nase das Zentrum des Gesichts bildet, kommt Ihr eine wichtige Bedeutung bei der Beurteilung des Aussehens eines Menschen zu. Es verwundert daher kaum, dass Nasen-OPs eine der ersten plastischen Operationen waren, mit denen sich das Fachgebiet vor über 100 Jahren etabliert hat. Es bestand wohl schon immer der Wunsch, die Nase harmonisch dem Gesicht anzugleichen.

Dr. med. K. Niermann hat seit über 20 Jahren viele Erfahrungen auf dem Gebiet der Nasenkorrekturen (Rhinoplastik) sammeln können. Nicht nur durch unzählige eigene Operationen, sondern auch durch den regelmäßigen Besuch von Fortbildungsveranstaltungen im In- und Ausland.

Die Zeitschrift GALA empfiehlt Dr. Niermann als plastischen Chirurgen für Brust und Bauch OPs.

  • Facelifting

    Umfassend wurde ich beraten. Zum Termin war auch Dr. Niermann selbst da und operierte mich persönlich. Das war beruhigend, denn zu ihm habe ich bei der Ausklärung vertrauen entwickelt. Es hat sich wirklich gelohnt. Meine Empfehlung und Dank gilt ihm.
    Patientin, 60-69 Jahre
  • Facelifting

    Ich habe mich konstant gut beraten und aufgehoben gefühlt. Bin mit dem Ergebnis zufrieden. Hat mir sehr realistische Vorstellungen gegeben was möglich ist und das wurde genauso umgesetzt.
    Patientin 40-49 Jahre
  • Lidstraffung

    Nach der Beratung in Wiesbaden wurde ich in der Klinik von Dr. Niermann in Mainz operiert. Die Lidstraffung war gut. Sehe einfach besser aus. Dr. Niermann hat gut operiert. Ich kann ihn empfehlen.
    Patientin 50-59 Jahre
  • Team

    ...dass man sich bei Ihnen wirklich gut aufgehoben fühlt, man meinen Namen kennt. Ein Unterschied wie Tag und Nacht zu anderen Kliniken.
    Patientin 40-49 Jahre

Arten von Nasenkorrekturen

Sie interessieren Sich für eine Nasen-OP und wünschen eine schöne Nase. Damit sich schnell die für Sie geeignete Methode finden, erklärt der Text zuerst die unterschiedlichen Arten an Nasen-OPs. Anschließend finden Sie das Behandlungsspektrum des Nasenspezialisten Dr. med. K. Niermann (Facharzt für ästhetisch-plastische Chirurgie) in Nürnberg, was die meisten Bereiche abdeckt, um eine lange Nase oder eine krumme Nase zu einer schönen Nase werden zu lassen.

Wenn Sie mehr wissen wollen, vor allem, ob und wie sich Ihr Wunsch individuell umsetzen lasst, dann rufen Sie uns direkt anrufen, um Ihre Frage zu klären, oder ein persönliches Beratungsgespräch bei Dr. med. K. Niermann in Nürnberg zu vereinbaren.

Rhinoplastik:

Die klassische Nasen-OP wird in der plastischen Chirurgie Rhinoplastik genannt. Sie zählt zu den anspruchsvollen operativen Eingriffen, die viel Erfahrung und Feingefühl vom Operateur erfordert. Schließlich ist das Ergebnis mitten im Gesicht für jeden gut sichtbar. Erste Versuche, die Nase optisch und funktional wiederherzustellen, wurden bereits vor über 2000 Jahren in Indien unternommen. In Deutschland gilt der Chirurg Jacques Joseph als Pionier der Rhinoplastik. Er operierte erfolgreich Soldaten, die im Krieg schwerste Gesichtsverletzungen erlitten hatten. Seit dem wurde das Repertoire der plastischen Chirurgie erweitert, viel Erfahrung gesammelt und operative, wie auch nicht operative Methoden entwickelt.

Operationsmethoden

Nasenkorrekturen können operativ und nicht operativ geplant und durchgeführt werden. Die operativen Methoden können geschlossen, oder offen erfolgen. Bei geschlossenen Operationsverfahren wird der Schnitt, von außen unsichtbar, innen an der Nasenschleimhaut geführt. Die äußere Haut der Nase bleibt unberührt. Das hat den Vorteil, dass keine Narben zu sehen sind. Der Eingriff erfordert viel Erfahrung, weil das Arbeits- und Sichtfeld sehr klein ist. Beim offenen Zugang wird zusätzlich zum Schnitt an der Nasenschleimhaut, ein Schnitt am Nasensteg, der die beiden Nasenlöcher trennt, geführt. So entsteht eine größere Öffnung, die ein noch präziseres Arbeiten ermöglicht, aber eine kleine Narbe hinterlässt. Welche Methode zum Einsatz kommt, hängt von der Beschaffenheit der Nase und dem gewünschten Ergebnis ab.

Bei den nicht operativen Verfahren, werden keine Schnitte gesetzt. Es entstehen keine Narben. Die Form der Nase wird durch Unterspritzung von Fillern, wie Hyaluron, verändert. Hierfür eignen sich jedoch nur kleinere Veränderungen im äußeren Bereich der Nase.

Während die operativen Methoden der Nasen-OP dauerhaft sind, bilden sich die Unterspritzungen meist nach zwölf Monaten zurück. Dafür sind letztere mit weniger Risiken verbunden als eine Operation.

Nasenkorrektur ohne OP

Nicht immer ist eine Operation der Nase nötig, um ihre Form zu verändern. Zum Anheben der Nasenspitze, oder zur Begradigung des Nasenrückens können auch volumengebende Substanzen, wie Hyaluronsäure unterspritzt werden. So können selbst kleinere Höcker auf der Nase geschickt in das seitliche Nasenprofil eingebettet und optisch begradigt werden.

Für Nasenkorrekturen ohne OP werden meistens Hyaluron-Gels eingesetzt. Ihr Vorteil ist, dass man sofort den Effekt sehen kann. Außerdem wird kein Nasengips benötigt und man kann sofort in den normalen Alltag zurückkehren und erforschen, ob die schöne Nase bemerkt wird. Allerdings eignet sich nicht jede Nase und jede Wunschvorstellung für eine nicht operative Nasenkorrektur. Deshalb sollten Sie zuvor eine ausführliche Beratung vereinbaren, um die Möglichkeiten auszuloten.

Korrekturen von Nasen

Auch wenn die Nase kein sehr großes Körperteil darstellt, fallen bei ihr aufgrund ihrer zentralen und prominenten Lage sämtliche Abweichungen und Asymmetrien auf. Lange Nasen, schiefe Nase, krumme Nase lassen sich nicht durch eine Frisur oder einen Bart kaschieren. Die häufigsten Arten von Nasen-OPs, bzw. Bereiche der Nase, die ästhetisch Verändert werden, stellen wir Ihnen nachfolgend dar. Wir beginnen mit dem seitlichen Profil des Nasenrücksens.

Höckernase

Eine Nase mit Höcker ist eine über den Nasenrücken nach oben gekrümmte Nase, deren Nasenspitze nach unten, zum Mund abfällt. Das Profil einer Höckernase wird umgangssprachlich auch Adlernase genannt, weil sie von der Seite eine ähnliche Linie hat wie der Schnabel des mächtigen Greifvogels. Damit ist auch schon recht bildhaft beschrieben, warum sich viele, unter einer Höckernase leidende Menschen, eine operative Begradigung des Höckers wünschen.

Bei der Entfernung des Höckers auf der Nase wird der den Höcker bildende Knochen oder Knorpel vorsichtig abgetragen. Dies kann durch das Innere der Nase erfolgen, so dass nach außen keine sichtbaren Narben auf der Nasenhaut entstehen. Für einen gutes Operationsergebnis ist eine eingehende vorherige Untersuchung der zu entfernenden Struktur der Nase erforderlich. Dabei wird mit dem Patienten vor der Operation besprochen, ob gleichzeitig eine Veränderung der Nasenspitze oder Nasenflügel erfolgen soll, um ein harmonisches Endergebnis zu erzielen.

Sattelnase

Sattelnasen sind, quasi das Gegenstück zur Höckernase. Sattelnasen sind an einer nach innen, zum Gesicht hin, eingefallenen Linie des Nasenrückens zu erkennen, die sich zur Nasenspitze aufrichtet. Das Profil sieht der gedellten Form eines Sattels ähnlich. Die Beschreibung lässt vermuten, dass es diese Nasenform schon lange gibt, denn Sättel sind heute nicht mehr so geläufig wie vor über 100 Jahren Auch lässt der Begriff ahnen dass diese Form der Nase nicht als sehr schmeichelhaft galt und gilt.

Sattelnasen verfügen auf dem Nasenrücken nicht über ausreichend viel Knorpelmasse oder der vorhandene Knorpel hat eine schlechte Beschaffenheit, bzw. wurde verletzt. Bei der Operation der Sattelnase wird die Einbuchtung des Nasenrückens idealerweise mit körpereigener Knorpelmasse aufgefüllt. Das Knorpelmaterial lässt sich an der Nasenscheidewand oder den Ohren gewinnen und gewährleistet gute Heilungschancen. Vor der Entfernung einer Sattelnasen ist eine ausführliche Untersuchung der Nase erforderlich, um ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen. Zudem wird bei dem Beratungsgespräch, schon in der Praxis in Nürnberg, besprochen wie die OP verläuft, woran zu denken ist und mit welchen Kosten zu rechnen ist.

Nasenrücken

Der Nasenrücken kann die unterschiedlichsten Formen haben: lang oder kurz, gerade oder krum. Der Nasenrücken wird vom knöchernen Skelett der Nase (Nasenskelett) und dem sich hieran anschließenden Knorpelgerüst gebildet. Auch wenn sich der Knorpel wie ein zusammenhängendes Knorpelgebilde anfühlt, so besteht es doch auch einzelnen Knorpelelementen. Dadurch ist die Nase flexibel und kann kleine Stöße ohne Verletzung abfedern.

Für die Ästhetik spielt die Gradlinigkeit des Nasenrückens eine prägende Rolle. Operativ lässt sich der Nasenrücken relativ gut verändern, um Sattel- oder Höckernase zu entfernen. Oder eine fehlende Symmetrie zu erzeugen. Vorausgesetzt, der Facharzt verfügt über ausreichend Erfahrung mit diesem, letztlich sehr sensiblen Sinnesorgan. Dr. med. K. Niermann ist als Facharzt für ästhetische und plastische Chirurgie ein erfahrener Spezialist für Nasen-OPs. Deshalb empfehlen wir Ihnen eine ausführliche Beratung direkt bei ihm, um ihre Wünsche zu besprechen.

Schiefe Nase

Eine Schiefnase ist, wie es der Name ausdrückt nicht, wie gewünscht gerade, sondern schief. Der Nasenrücken ist seitlich verschoben, entweder nach links oder rechts. Auch wenn kaum ein Mensch eine absolut grade Nase hat, so fällt es in gerngem Maße nur selten auf. Erst wenn die Nase deutlich schief zu einer Seite steht, kommt es zu optischen und funktionalen Beeinträchtigungen.

Im Vorgespräch mit dem plastischen Chirurgen wird daher nicht nur das ästhetische Wunschbild besprochen, sondern auch die Funktionalität der Nase geprüft. So kann während des Eingriffs auch die Nasenscheidewand für einen optimalen Luftaustausch begradigt werden. So dass man sich hinterher nicht nur über eine schöne Nase, sonder auch über schön viel frische Luft freuen kann.

Nasenscheidwand

Eine geringfügig verkrümmte Nasenscheidewand haben die meisten Menschen und bemerken es, wie bei leicht schiefen Nasen, nicht. Ist die Nasenscheidewandverkrümmung jedoch sehr stark kann es zu etlichen Beeinträchtigungen kommen, beginnend bei Atemnot, über Schnarchen bis hin zu Kopfschmerzen. Oft liegt die Nasenscheidewand sehr dicht an einem der beiden Nasenflügel an, so dass auf dieser Seite kaum Luft ein- oder ausgeatmet werden kann. ist dann das andere Nasenloch, z.b. wegen einer Erkältung verstopft, kann man kaum noch über die Nase atmen.

Aufgrund ihrer primär funktionalen Aufgabe spielt die einfache Nasenscheidewand-OP in der ästhetisch-plastischen Chirurgie eine nachrangige Rolle. Weil jedoch im Rahmen vieler Nasen-OPs auch die Nasenscheidewand der neuen Nasenform angepasst werden muss, zählt auch sie zum Repertoir der Schönheitschirurgen.

Nasenflügel

Die seitlichen Nasenflügel geben den Nasenlöchern Halt und Form. Dabei bestimmen die Nasenflügel auch die Breite im vorderen Bereich der Nase. Die aus Knorpel bestehenden Nasenflügel lassen sich operativ korrigieren, auch wenn sie unterschiedlich stark ausgeprägt oder verformt sind.

Eine Nasenflügel-OP dient dazu, die Nase schmaler oder breiter zu machen, aber auch der Korrektur der Nasenlöcher. Auch wenn die Verkleinerung der Nasenflügel bzw. die Nasenflügel-Verschmälerung ein relativ unkomplizierter Eingriff ist, erfolgt vor der Operation immer eine ausführliche Beratung, bei der der Ablauf der Operation, Dauer und das gewünschte Endresultat besprochen werden.

Nasenmuschel

Die Nasenmuscheln gehören zur inneren Nase und stehen daher nicht im Fokus ästhetischer Nasen-OPs. Nasenmuscheln sind knöcherne Höhlen, genauer Knochenlamellen zwischen Augen- und Mundhöhle, die der Vergrößerung der Schleimhäute und Verbesserung der Atmung dienen. Um die Atmung zu verbessern können Nasenmuscheln vergrößert und verkleinert werden.

Nasenspitze

Die Nasenspitze kann verschiedene Reaktionen beim Gegenüber auslösen. Eine nach oben stehende Nasenspitze kann als Stupsnase sehr niedlich wahrgenommen werden oder überheblich wirken, wenn jemand seine Nase zu hoch trägt. Passt diese Zuschreibung nicht zum Charakter, oder der eigenen Vorstellung eines guten Aussehens, lässt sich Nasenspitze recht gut korrigieren.

Anders als bei einer traditionellen Nasen-OP wird bei der Korrektur der Nasenspitze kein Knochen und nur selten Knorpel entfernt. Meist reicht es, das Nasengewebe zu verändern, oder kleine Implantate einzusetzen. Das macht den Eingriff gut planbar, kürzer und auch kostengünstiger. Eventuell kann der Eingriff auch minimal-invasiv, also als Nasen-OP ohne Operation durchgeführt werden. Das sollten sie mit Ihrem Nasenspezialisten, Dr. med. K. Niermann in Nürnberg in einem persönlichen Beratungsgespräch klären.

Nasenlöcher

Die Größe der Nasenlöcher hat sich evolutionär unterschiedlich entwickelt. In sehr kalten Gegenden sind kleinere Nasenlöcher vorteilhafter, weil sie die dort kalte und trockene Luft schneller erwärmen, auch wenn dadurch weniger Luft zirkulieren kann. Herrschen keine extremen Temperaturen vor, kann der Nutzenaspekt dem optischen Wunschbild weichen und die Größe der Nasenlöcher operativ verändert werden.

Nasenlöcher können vergrößert oder verkleinert werden. Dies geschieht oft in Kombination mit einer anderen Nasen-OP, etwa einer Verkleinerung der Nasenspitze, damit das Gesamtbild harmonisch aussieht. Wie die OP genau abläuft, was sie kostet und wie sie sich darauf vorbereiten erklärt Ihnen Dr. med. K. Niermann in seiner Sprechstunde.

Nase aufspritzen

Durch das Aufspritzen der Nase lässt sich gezielt Volumen aufbauen, etwa um kleine Asymmetrien, Dellen und unharmonische Konturen auszugleichen. Es handelt sich, wie im Absatz über Nasenkorrekturen ohne OP beschrieben, um ein nicht operative Variante der Rhinoplastik. Dabei wird ein spezielles Hyaluron zwischen Haut und Knorpel oder Knochen gespritzt um den gewünschten optischen Eindruck zu erzielen. Hyalurone bauen sich im Laufe der Zeit wieder ab, somit eignet sich dieses relativ kostengünstige Verfahren auch, um erst einmal zu prüfen, wie man selbst und die Umwelt auf eine Nasenkorrektur reagieren. Weil sich das Aufspritzen der Nase nicht für alle Einsatzgebiete und Menschen, etwa Brillenträger, gleichgut eignet führen wir in Nürnberg vor jedem Eingriff eine Beratung durch.

Spaltnase

Von Spaltnasen spricht man in der Medizin, wenn es aufgrund einer angeborenen Lippen-Kiefer-Gaumenspalte zu einer Asymmetrie im vorderen und mittleren Bereich der Nase kommt. Oft ist ein Nasenloch etwas größer als das andere, die Nase verläuft nicht mittig und auch die Nasenscheidewand ist gekrümmt. In einer etwas umfangreicheren Operation, lassen sich sehr natürliche Ergebnisse erzielen.

Bei der Vorbesprechung wird die Operationstechnik besprochen und neben den ästhetischen Aspekten auch geprüft, ob und wie sich die Nasenatmung verbessern lässt. Bei der Korrektur einer Spaltnase werden meist mehrere operative Techniken kombiniert, um die Nase von vorne und von der Seite zu begradigen, aber auch um die Breite der Nase bis hin zu Spitze harmonisch zu gestalten.

Knollnase

Knollnase ist der umgangsprachliche Ausdruck für eine als mögliche Folge der chronischen Hautkrankheit Rosazea, stark verdickte und unregelmäßig groß gewachsene Nase. Im dritten Stadium der Krankheit kommt es zu Hautverdickungen und Wucherungen des Gewebes an der Nase. Optisch beschreibt der Begriff Knollnase diesen krankhafte Wucherung recht plastisch. Es ist nicht schwer nachzuvollziehen, welchen Leidensdruck derart große Nasen, bei den an sie gebundenen Menschen erzeugen.

Doch davon kann man befreit werden. Inzwischen lassen sich Knollnasen nicht nur operativ, sondern auch minimal-invasiv behandeln. Sprechen Sie uns einfach an.

Tumoren der Nase

Die Nase ist, egal wie man den Kopf dreht, immer der Sonne ausgesetzt. Deshalb bekommt die Nase oft mehr UV-Strahlen ab, als ihr guttut. In der Folge kann es zu Hauttumoren kommen, etwa Basaliomen und Melanomen. Früh erkannt, meist im Rahmen einer guten Hautkrebsuntersuchung, lassen sich Basaliome, wie auch Melanome, operativ gut entfernen. Der Eingriff kann ambulant erfolgen und sollte, zumal mitten im Gesicht, von einem erfahrenen Facharzt durchgeführt werden. Die Tumorentfernung ist keine klassiche Nasen-OP, wird jedoch auch von ästhetisch-plastischen Chirurgen mit ihrer operativen Erfahrung durchgeführt.

Sprechstunde und Termine

Vor jeder ästhetischen Behandlung der Nase, sei es eine Schönheits-OP oder eine mininal-invasive Behandlung, ist eine Beratung unerlässlich. Patient und Facharzt müssen sich kennen lernen, vertrauen und besprechen, wie der plastische Eingriff erfolgen soll. Bitte rufen Sie uns direkt an, oder nutzen Sie das Kontaktformular zur Terminanfrage. Dr. med. K. Niermann freut sich, Sie in seiner Nürnberger Praxis persönlich zu beraten.

Die Zeitschrift GALA empfiehlt Dr. Niermann als plastischen Chirurgen für Brust und Bauch OPs.

  • Facelifting

    Umfassend wurde ich beraten. Zum Termin war auch Dr. Niermann selbst da und operierte mich persönlich. Das war beruhigend, denn zu ihm habe ich bei der Ausklärung vertrauen entwickelt. Es hat sich wirklich gelohnt. Meine Empfehlung und Dank gilt ihm.
    Patientin, 60-69 Jahre
  • Facelifting

    Ich habe mich konstant gut beraten und aufgehoben gefühlt. Bin mit dem Ergebnis zufrieden. Hat mir sehr realistische Vorstellungen gegeben was möglich ist und das wurde genauso umgesetzt.
    Patientin 40-49 Jahre
  • Lidstraffung

    Nach der Beratung in Wiesbaden wurde ich in der Klinik von Dr. Niermann in Mainz operiert. Die Lidstraffung war gut. Sehe einfach besser aus. Dr. Niermann hat gut operiert. Ich kann ihn empfehlen.
    Patientin 50-59 Jahre
  • Team

    ...dass man sich bei Ihnen wirklich gut aufgehoben fühlt, man meinen Namen kennt. Ein Unterschied wie Tag und Nacht zu anderen Kliniken.
    Patientin 40-49 Jahre